SINN League 1. Spieltag BeSC vs. Tempered Fate

Unser Roster steht in der aktuellen Form dagegen gerade einmal eine Woche:

Top: Ä aka Felix
Jungle: Purple aka Paul
Midlane: l3ryan aka Bryan
Marksman: Flubbaset aka Lars
Support: Kampfuropa aka Augus

Game 1

Die Pick-und-Bann-Phase gestaltete sich nicht sonderlich überraschend. Keine Seite wurde outdrafted. Mit Riven, Rammus und Morgana in der ersten Rotation wurden seitens der Gegner einige Pocketpicks von Felix, Paul und August gebannt. Die Taktik unserer Jungs glich der des Gegners und so wurden mit Sylas, ein Flexpick, den TF in der Mitte und auf Top spielen konnte, sowie Aatrox und Akali rausgenommen.


Die Zweite Bannrotation orientierte sich dann, wie üblich, an den noch offenen Positionen. Bei TF folgten die Banns Jarvan und Sejuani, während die Berliner mit Zoe und Rek’sai antworteten.


TF hatte sich folglich eine picklastige Teamcomp zusammengestellt, während unsere Jungs mehr auf
Hardengage ausgerichtet waren.



Beide Teams fanden gut ins Spiel. Mit Xayah und Rakan hatten wir eine von Hause aus aggressive Botlane zusammengestellt. Um diese sollte Paul auch bereits in der frühen Phase des Spiels herumspielen und so gelang es, bei Minute 3:40 das FB zu erzielen. Nur wenige Sekunden später konnten die Gegner allerdings Bryan in der Mitte abholen. Dieser musste leider seinen Flash nutzen und wurde folglich die nächsten Minuten permanent geganked, was in einem 0 – 3 auf Syndra resultierte. Ab hier nahm das Spiel dann leider einen Negativtrend für unser Team auf. Die relativ kleine Goldgap in der 10. Spielminute von ca. 1.000 Gold wuchs rasant auf einen 11.000 Goldlead für den Gegner an. Dieser klopfte, basierend auf guter Maprotation, bereits an der Berliner Base. Alle T1 und T2 Türme waren zu diesem Zeitpunkt bereits eingerissen.


Nur kurze Zeit später, bei Minute 20:50, ereignete sich der spielentscheidene Teamfight, der aufgrund eines vermeintliches Catches auf der Elise durch Paul gesucht wurde. Etwas musste passieren, denn Felix konnte nicht länger die Botlane gegen den splitpushenden Jayce halten. TF war in der Lage, viel AOE-Schaden auf ein relativ gestacktes Berliner Team zu fahren und konnte den Teamfight und damit auch das Spiel für sich entscheiden. Nach 25:18 stand es TF 1:0 BeSC.



Game 2

Die Pick-und-Bann-Phase gestaltete sich wieder relativ ähnlich. In der ersten Bannrotation setzte TF wieder auf die altbewährten Banns aus Game 1, während die Berliner leicht adaptierten und an Stelle von Aatrox den gut gespielten Jayce von Unravel aus Partie eins aus dem Spiel nahmen. In Rotation 2 wurden seitens unserer Jungs wieder die Rek’sai, aber auch die erfolgreiche Elise gebannt. Die Gegner antworteten mit einem Fiora und Jax Bann.



Das zweite Game sollte ähnlich rasant Fahrt aufnehmen wie das erste, leider nicht zugunsten von Schwarz-Blau. Yaya konnte auf Aatrox bereits in Minute 2 einen erfolgreichen Invade auf Paul landen, indem er seinen Flash forcte und anschließend auf der Toplane einen erfolgreichen Gank auf Felix landen konnte. Paul versuchte anschließend auf der Botlane zu antworten, gegen Ezreal/Thresh ließ sich hier allerdings nicht viel ausrichten. Stattdessen gelang August, erneut auf Rakan, ein toller Gank auf der gegnerischen Zoe. Nur kurze Zeit später gab Bryan dann leider einen Solokill an Aatrox ab.


Die gegnerische Irelia war mittlerweile mit einem 2-0 gegenüber Ryze und ca. +30 CS-Lead auf der Toplane sehr dominant und konnte bereits Solokills abholen.


Bryan konnte in Minute 11 nach einem bärenstarken 1v1 auf Zoe einen kill abholen. Paul folgte mit blitzschnellen Reaktionen auf der Toplane und konnte in einer 2v1 Situation glänzen, während auf der Botlane zeitgleich Thresh gekillt werden konnte. All dies führte zu einem 1.300 Goldlead in der 12. Minute. Das Game sah bisher wesentlich solider aus als das erste.


Bereits 2 Minuten später konnten die Jungs von TF allerdings das Goldniveau wieder ausgleichen. Der ausschlaggebende Punkt war hier sicherlich die Irelia, die sich zu diesem Zeitpunkt mit nahezu 80 CS und 5 Kills gegenüber Ryze behaupten konnte.


In Minute 17/18 gelang es dann leider TF erneut besser um ihre Winconditions zu spielen. Begünstigt durch Yayas starkes Earlygame konnte Irelia es locker auf der Sidelane mit Ryze aufnehmen. Und so wurde ein Fight 3v4 seitens TF gesucht, während der Herald auf der Botlane gespawnt war und Ryze erneut abgeholt wurde. Im Teamfight konnten sich unsere Jungs zwar behaupten, verloren aber währenddessen auf der Botlane den T3 und T2 Turm.


Bei ca. 20:30 Min begann der nächste wichtige Teamfight um den Infernaldrake. Mit einem guten Hook auf Bryan fanden die TFler einen starken Engage. Zunächst gelang es jedoch den Berlinern Yaya auf Aatrox abzuholen. Unravel konnte aber im Anschluss relativ einfach zum Cleanup ansetzen und brachte TF auf Siegeskurs. Den Infernaldrake konnte sich TF sichern. Das nächste Objective, um das gespielt wurde, war der Baron.


Etwa bei Minute 24. fassten sich unsere Jungs ein Herz und versuchten, den Nashor zu rushen, leider ohne Erfolg. Yaya gelang der Steal und der daraus resultierende Teamfight wurde 4-0 verloren. TF gelang es im Anschluss, die langen Deathtimer auszunutzen und das Spiel zu beenden. Bei 25:46 war das Spiel vorbei und unsere Jungs müssen sich mit einem 0:2 geschlagen geben.




Ein großes Dankeschön auch an die Caster 1nge und Wanna. Es hat wirklich Spaß gemacht, euch zuzuhören.


Trotz der Niederlage waren das sehr ansehnliche Spiele. Besonders das zweite Spiel hinterlässt Eindruck und lässt uns als Fans auf eine spannende und erfolgreiche Saison hoffen.


#BeSCWIN

Debaso/Max

    Kommentare 2