Kategorie: Pressespiegel

Pressespiegel – 1. Quartal 2017

Immer wieder schauen in unseren Trainings diverse Medien vorbei und berichten über den Verein und seine Spieler. Nachfolgend eine Übersicht der bisherigen Artikel:

29. Januar 2017 – Berliner Woche: „Wenn die Legenden angreifen: In Kreuzberg hat sich ein Verein für eSport gegründet

Jeden Sonntag gibt es ein vierstündiges Training, zu dem sich inzwischen bis zu 20 Teilnehmer einfinden. Etwa halb so viele sind es an diesem Nachmittag. Fünf von ihnen treten zum ersten „League of Legends“-Aufeinandertreffen mit Gegnern aus dem World Wide Web an. Bei diesem Spiel muss die eigene Truppe auf verschiedenen Wegen versuchen, in das Lager der Gegner zu kommen. Damit das gelingt sind Taktik und abgestimmtes Vorgehen wichtig. Jeder Spieler muss nicht nur seine Figur im Griff haben, sondern ebenso darauf achten, was andere Vertreter seiner Mannschaft gerade machen.

06. Februar 2017 – Radio Fritz (Audio-Berichterstattung): „LAN-Partys waren gestern – Trainieren in Berlins erstem eSport-Verein

Beim eSport werden die Profi-Teams genauso gefeiert, wie bei jeder anderen Sportart auch. Trotzdem haben es die Gamer schwer, denn eSport wird immer noch nicht als „echte“ Sportart anerkannt. Die Gründer vom 1. Berliner eSport-Club e.V. haben genau deswegen ihren Verein gegründet. Damit wollen sie zeigen, dass man auch als Gamer gemeinsam und vor allem regelmäßig trainieren kann – wie bei anderen Sportarten auch.

21. Februar 2017 – B.Z.: „Online-Zocker: Hier trainiert Berlins erster E-Sport-Verein

„Vor allem geht es uns darum, dass nicht zu Hause alleine gegen virtuelle Gegner gezockt, sondern auch die zwischenmenschliche Kommunikation gefördert wird. Wir geben jungen Menschen ein Zeitfenster für ihren Sport und begleiten sie beim Erwachsenwerden-Prozess.“

01. März 2017 – Qiez.de: „Gaming in Gesellschaft: Berlins 1. E-Sport-Verein

Viele Menschen denken bei dem Wort Computerspiel gleich an das Klischee des klassischen Gamers, der alleine im abgedunkelten Zimmer die Nächte vor dem Computer durchzockt. Dies ist bei den Trainings des 1. BeSC e.V. überhaupt nicht der Fall: Die Stimmung ist ausgelassen, die Spieler schreien, lachen und geben sich High-Fives. Ihre Konzentration ist beeindruckend, sie lassen sich von nichts ablenken – selbst nicht von den verschiedenen Presseteams, die ihnen während der Spiele über die Schulter gucken dürfen.

03. März 2017 – RBB Fernsehen / Zuhause in Berlin-Brandenburg (Video-Berichterstattung): „Erster Berliner e-Sport-Verein in Neukölln gegründet – Zocken als Sport

Spielen am Computer ist eine durchaus ernste Sache. Zumindest, wenn es wie eine richtige Sportart betrieben wird. Deshalb hat sich in Berlin ein erster Sportverein für Computerspieler gegründet. Wir haben uns angeschaut, wie Vereinsleben und Training aussehen.